Meldung

Bundesliga

SSV Kassau startet in die zweite Bundesliga Nord

13.10.2019 von Anka Venohr
Foto: 1. Wettkampf: SSV Kassau gegen die Braunschweiger Schützengilde II

Die Luftgewehr Ligasaison der zweiten Bundesliga Nord startet in die neue Saison. Das Abenteuer Bundesliga hat somit begonnen. Der größte Teil des Teams Leonie Werner, Celina Dahm, Tanja Zupke, Robin Jedtberg, Florian Jeger, Paul Venohr und Trainier Andreas Berthold brach am Samstag um 10:00 Uhr in Kassau mit Fans nach Schwanewede bei Bremen auf, um auf dem Stand des Austragungsortes noch trainieren zu können. Die Dauer der Anreise wurde wegen der vielen Staus um Hamburg herum immer länger, sodass es fast vier Stunden waren. Nach der Ankunft bei der Wettkampfstätte und einen Rundgang, dem anschließenden Training, sowie das Einchecken im Hotel in Bremen fand eine kurze Besichtigung von Bremen statt. Dabei ging es natürlich zu den Bremer Stadtmusikanten. Die Skulptur Esel, Hund, Katze und Hahn, welche sich hinter dem Rathaus auf einem Sockel befindet, soll das Berühren der Füße des Esels angeblich Glück bringen, dies ist jedoch nicht bestätigt. Da Glück nie schaden kann, griff das Team den Esel an den Füßen. Der Abend wurde beim gemeinsamen Abendessen beim Mexikaner ausgeklungen. Markus Dietmayr reiste am Sontag morgen an.

Der erste Wettkampf der zweiten Bundesliga fand gegen den Mitaufsteiger, die Braunschweiger Schützengilde II statt. Markus erreichte 386 Ringe, Robin war mit seinen 382 Ringen unzufrieden, da er doch mit guten 97 und 99 Serien anfing. Celina erzielte starke 389 Ringe, Tanja erreichte solide 385 Ringe und Leonie überzeugte mit 386 Ringen. Das Team schnitt im Allgemeinen mit durchschnittlichen Leistungen ab, wobei bei allen noch Luft nach oben vorhanden ist. Klar überlegen war jedoch die Braunschweiger Schützengilde II. Daher endete der Wettkampf mit einer 4:1 Niederlage, nur Leonie konnte erfolgreich punkten.

Nach dem Mittagessen ging es gegen den ersten Bundesliga Nord Absteiger SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt. Markus Dietmayr lieferte sich mit Mikkel Damholt Hansen während der ersten 15 Wertungsschüssen einen hervorragen Kopf an Kopf Wettkampf. Danach musste Markus leider Federn lassen, sodass er mit 389 zu 396 Ringen verlor. Angespornt von dem Preis einer Champagner Flasche für eine 100 Serie von den SpSch Bremen gingen Leonie Werner und Celina Dahm an den Start. Sie überzeugten mit 390 und 393 Ringen, wobei Celina die 100 Ringe schaffte. Diese beiden Begegnungen gingen klar an den SSV Kassau. Tanja Zupke geriet nach dem ersten Wertungsschuss in Probleme mit ihrer Handstütze des Luftgewehrs und fand nicht mehr in ihren gewohnten Rhythmus zurück. Tanja erreichte daher nur 370 Ringe und blieb somit weit hinter ihren Möglichkeiten. Robin Jedtberg blieb ebenfalls weit unter seinen Möglichkeiten, sodass er nur auf 372 Ringen kam. Die Begegnung ging mit 3:2 an den SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt.

Das mit dem Glück vom Esel der Bremer Stadtmusikanten ließ sich nicht bestätigen, vielleicht ergibt sich dies im Verlauf der Saison noch. Am 24. November geht es in Braunschweig weiter gegen den SV Stoppelmarkt und die SB Freiheit II.

Foto: Austragungsort von den SpSch Bremen in Schwanewede
Foto: (v.l.n.r.): Leonie Werner, Tanja Zupke, Florian Jeger, Robin Jedtberg, Paul Venohr und Celina Dahm bei den Bremer Stadtmusikanten

Begegnung 2. Bundesliga Nord - Luftgewehr
SV Ladekop I - SGi Steinkirchen I 4 : 1
SpSch Bremen I - SV Börm/Dörpstedt I 3 : 2
SB Freiheit II - SV Stoppelmarkt I 5 : 0
BSG Braunschweig II - SSV Kassau I 4 : 1
SGi Steinkirchen I - SV Stoppelmarkt I 5 : 0
SV Börm/Dörpstedt I - SSV Kassau I 3 : 2
SV Ladekop I - SB Freiheit II 0 : 5
SpSch Bremen I - BSG Braunschweig II 4 : 1
2. Bundesliga Nord - Luftgewehr
Verein Spiele G : V Punkte
1. SB Freiheit II 2 10 : 0 4 : 0
2. SpSch Bremen I 2 7 : 3 4 : 0
3. SGi Steinkirchen I 2 6 : 4 2 : 2
4. SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt I 2 5 : 5 2 : 2
5. BSG Braunschweig II 2 5 : 5 2 : 2
6. SV Ladekop I 2 4 : 6 2 : 2
7. SSV Kassau I 2 3 : 7 0 : 4
8. SV Stoppelmarkt I 2 0 : 10 0 : 4